Jahreshauptversammlung 2018

Am 16.03.2018 fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Trotz des parallelen stattfinden Bundesliga-Derbys VfB Stuttgart gegen SC Freiburg, fanden sich wieder einige Mitglieder in unserer Sportgaststätte ein. Vorab möchten wir uns im Namen des Hauptausschusses für die Anwesenheit und das Engagement herzlich bedanken.

 

Nachdem der Vereinsvorsitzende Johannes Raab die ordnungsmäßige Einberufung erklärte und die Tagesordnung vorgestellt hat, wurden die Berichte aus der Vorstandschaft sowie die Berichte aus den jeweiligen Abteilungen vorgetragen. Beginnend stellte Johannes Raab die diesjährigen Themen im Hauptverein dar und gab wie jedes Jahr einen Ausblick zu den „Zukunftsthemen“ des kommenden Jahrs. Hauptfokus in 2017 lag auf der Umsetzung und der Modernisierung der Heizungsanlage und dem dafür notwendigen Umbau des Kabinenzugang. Das Bauprojekt mündete sehr gut in das bestehende Vereinskonzept zur Nutzung von erneuerbaren Energien (Photovoltaik-Anlage 2010, Zisterne 2011). Ein weiterer Erfolg in 2017 war die Wiedereröffnung des Sportheims mit neuen Pächtern. Die Familie Karasavvoglou stellte sich hier als ein „echter Glücksgriff“ heraus. Es findet wieder eine sehr gute Bewirtung statt, das Sportheimteam hat sich gut eingelebt und auch außerhalb der TSV-Reihen hat unsere Vereinsgastronomie einen sehr guten Ruf. Vereinseitig strebt man daher eine lange Zusammenarbeit an und möchte an der weiteren Aufwertung des Objekts „Sportheim“ arbeiten. Für 2018 stehen noch einige Bauvorhaben auf der Vereinsagenda, so Raab, und wie jedes Jahr eine Vielzahl an Vereins-Veranstaltungen . Des Weiteren wird man weiterhin an den Altpapiersammlungen festhalten, solange sich das Sammeln neben der vom Landkreis über die neu eingeführte „Blaue Tonne“ noch profitabel zeigt. Neben diesen operativen Themen werde man sich stark mit dem veränderten Umfeld des TSV Öschingen befassen. Ziel ist es, mit einer Überarbeitung des Sportangebots wieder mehr Bedürfnisse der Mitglieder abzudecken, die Attraktivität des Vereins zu steigern und auch neue Mitglieder gewinnen zu können. Begleitet werden soll dies mit einer verstärkten Außendarstellung und Marketingaktionen.

 

Hauptkassier Daniel Rein führte durch den Finanzbericht des Gesamtvereins. Insgesamt zeigt sich ein ähnliches Bild wie im Vorjahr, wobei in diesem Jahr eine Kreditfinanzierung zur Modernisierung der Heizungsanlage abgeschlossen werden musste, da die Kosten nicht mit Beiträgen, Pachteinnahmen und sonstigen Einnahmen gedeckt werden konnten. Einschnitte gegenüber dem Vorjahr mussten bei den Einnahmen aus Veranstaltungen hingenommen werden und im Jugendfußballbereich wurde mehr investiert als im Vorjahr.

 

Aus der Fußballabteilung berichtete Abteilungsleiter Michael Rein von der Abteilungsversammlung am 9. März, zu der er sich wesentlich mehr Teilnahme erwünscht hätte (14 Personen). Als neuer stellvertretender Abteilungsleiter wurde Jochen Schneider gewählt. Ebenso kommt Ann-Katrin Keller als Beisitzerin neu in den Fußballausschuss hinzu. Der Posten des sog. „Workers“ konnte hingegen nicht besetzt werden. Im sportlichen Bereich macht Michael Rein deutlich, dass in 2018 „ein Umbruch bevor steht“. Im positiven Sinn schaut man im aktiven Fußballbereich hier auf die Eingliederung des starken A-Jugendjahrgangs in die Aktiven Herrenmannschaften, wozu demnächst ein Treffen stattfinden werde. Bedauerlicherweise wird man sich am Ende der Saison vom derzeitigen Aktiventrainer Patrick Seif verabschieden müssen. Patrick hat um eine Aufhebung seines Vertrags zum Saisonende gebeten, da er künftig wieder mehr Zeit mit der Familie verbringen möchte. Er bleibe dem Verein als Spieler der AH-Mannschaft jedoch weiterhin erhalten. Auch unter den anwesenden Gästen der Versammlung wurde dies als „herber Verlust“ bezeichnet. In der Breitensportabteilung ist aktuell der Posten des Abteilungsleiters unbesetzt, jedoch konnte Johannes Raab von den aktuellen Angeboten im Breitensport stellvertretend berichten. Neben einem neuen Nordic Walking Kurs werden hier die etablierten Kinderturnkurse, der Jedermänner-Sport und Volleyball angeboten. Die Tennisabteilungsversammlung 2018 wurde Anfang März abgehalten, worüber im Amtsblatt bereits berichtet wurde.

 

Nach den Berichten wurden die Entlastungen und Wahlen durchgeführt. Hierbei übernahm Ehrenvorstand Thomas Dieter die Leitung der Entlastungabstimmung und Johannes Raab führte die Wahlen durch. Die Entlastungen erfolgte einstimmig und Thomas Dieter beglückwünschte die Vorstandschaft für die gute Führung des Vereins. Bei den Wahlen wurden Markus Niedzwetzki als 2. Vorsitzender und Daniel Rein als Hauptkassier einstimmig wiedergewählt. Frieder Hankele wurde als neuer Abteilungsleiter Breitensport gewählt und alle Abteilungsleiter wurden von der Versammlung in Ihrem Amt bestätigt.

 

Unter dem Tagesordnungspunkt „Anträge“ wurde, wie im Vorfeld der Veranstaltung informiert, den Mitgliedern ein Antrag der Vorstandschaft auf Erhöhung der Mitgliedsbeiträgen vorgelegt und dazu ein Vergleich zu Beiträgen der umliegenden Vereinen dargelegt. Bei der vorgeschlagenen Erhöhung handelt es sich um eine Zweischritt-Erhöhung der Jahresbeitrags ab 2019 und 2020 von jeweils drei Euro bei Jugendlichen, Schüler und Studenten sowie fünf Euro bei Erwachsenen und sieben Euro bei Familien. Die Versammlung hat per Abstimmung dem Antrag stattgegeben.

 

Zusammenfassend war es aus Sicht des Hauptausschuss eine gelungene, informative und konstruktive Jahreshauptversammlung, wofür wir uns nochmals bei den anwesenden Mitgliedern bedanken wollen. Die angesprochenen Themen und Anregungen für die weitere Vereinsarbeit wollen wir nun gerne angehen und gemeinsam mit den Mitglieder und Helfern die Herausforderungen im neuen Vereinsjahr mit Leidenschaft und Herz anpacken. Vielen Dank!

Termine

Freitag, 20. Juli 2018
Jugendturnier

Besucher

1100773
Heute
Gestern
Woche
Monat
738
1146
5687
10680