Herzlich willkommen beim

Turn- und Sportverein Öschingen 1911 e.V.

Winterfeier 2020

Im Rahmenterminkalender der Öschinger Vereine ist vorgesehen, dass unsere Winterfeier am dritten Wochenende eines jeden Januars steigt. Lediglich Sonderereignisse können dies beeinflussen. Und auf ein eben solches haben wir dieses Jahr reagiert. Bereits frühzeitig auf Wunsch unserer Theatergruppe wurde der Termin um eine Woche nach hinten geschoben. Ansonsten wäre das Team aus privaten terminlichen Gründen einzelner Akteure dezimiert gewesen. Das wollten wir natürlich im Vorfeld verhindern und keines Falls riskieren.

An welchem seidenen Faden eine derartige Aufführung und letztlich gar Veranstaltung hängt wurde uns 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn erst klar, als eine der Hauptrollen überraschend aus gesundheitlichen Gründen ausfiel. Ein klassischer Fall von höherer Gewalt. Claudia Bihler ist es zu verdanken, dass dies dem unbedarften Zuschauer nicht bewusst war. Sie sprang spontan ein, nutzte die noch verbleibende Zeit zum verinnerlichen des Textes. Geradezu in beeindruckender Art und Weise hat sie es geschafft alle ihre ca. 90 Einsätze bravourös zu meistern. Chapeau! Aber auch darüber hinaus konnte das Stück „a’eiskalte Bescherung“, welches wieder einmal aus der Feder von Jasmin Leuthe entsprang, begeistern. Das schwäbische Mundarttheater erzählt die Geschichte eines boshaften alten Vaters, der nach dem Tod seiner Frau bei der Familie einer seiner beiden Söhne aufgenommen wird. Dennoch zeigt er sich alles andere als dankbar. Ganz im Gegenteil sogar: durch seine geradezu rabiaten Umgangsformen beleidigt er alles und jeden, der ihm über den Weg läuft. An Heiligabend verstirbt er urplötzlich eines natürlichen Todes. Dass seine Söhne beim Erbe leer ausgehen, wollen sie nicht akzeptieren und beschließen kurzerhand das Testament des Verstorbenen zu ihren Gunsten zu verändern. Dass dieser geradezu teuflische Plan nicht reibungslos umzusetzen ist und es immer wieder zu unvorhergesehenen Zwischenfällen kommt ist vorprogrammiert. Dazu passend ist das Stück mit reichlich schwarzem, englischem Humor gespickt. Unser Privileg der jährlichen Uraufführung des Stücks wollen wir jedoch aus Rücksicht der an den nächsten beiden Wochenenden anstehenden weiteren Aufführungen in Gönningen und Bronnweiler nicht dazu nutzen, um das Ende verraten. Oder wie man heute zu sagen pflegt: „zu spoilern“. Neben der Handlung war für den treuen Gast, der die Stücke die vergangenen Jahre regelmäßig verfolgt, unschwer eine Weiterentwicklung der Leistung des gesamten Teams zu erkennen. Dabei will ich mich mit dem Lob nicht nur auf die Darsteller beschränken, denn es trifft gleichermaßen auf die unsichtbaren Akteure hinter den Kulissen zu. Sei es die „Souffleusen“ oder die Technik. Alles in allem waren die Aufführungen an beiden Veranstaltungstagen kurzweilig und sehr unterhaltend.

winterfeier 2020 02

winterfeier 2020 03

 

Während sich das Programm am Sonntagnachmittag auf das Theaterstück beschränkt, wurden am Vorabend zusätzlich die Auftritte der aktiven Fußballer sowie den D-Junioren dargeboten. Erstere nahmen den Saal mit auf eine Reise durch die Musikgeschichte der letzten Jahrzehnte, beginnend in den 70ger Jahren. Zwar funktionierte das ein oder andere Playback nicht ganz reibungslos, z. B. wartete Freddy Mercury von Queen alias Dominik Mang immer wieder vergebens auf den Einsatz seines Songtextes, doch auch dies führte zur Erheiterung im Saal. Live ist eben live, wenngleich dies auf ein Playback sicherlich nur eingeschränkt zutrifft. Uneingeschränkt trifft es jedoch auf die Gesangs- und Gitarrendarbietungen von Timo Brandt zu, der abwechselnd in die Rollen von Prince, Kid Rock bis hin zu Anges Young schlüpfte. Vor allem die Kunst des introvertierten Prince schreckt aufgrund seines Schwierigkeitsgrades viele Musiker von einem Imitat ab. Allein das ist aller Ehren wert. Oben drauf kommt dann noch, dass das Stück vollständig zu gefallen wusste. Ganz im Stile der Rocksuperstars wechselte Timo natürlich seine Instrumente durch, was sicherlich auch am breit gefächerten Musikspektrum lag. Vermutlich aus finanziellen Gründen verzichtete er jedoch darauf, seine Instrumente nach dem letzten Gig auf der Bühne zu zerstören. Aber das tun die erwähnten Vorbilder auch nicht mehr. Leider war der Künstler himself nicht vollständig zufrieden mit den Auftritten. Wir sind jedenfalls auf das kommende Jahr gespannt und freuen uns bereits heute auf einen weiteren Auftritt mit der Frage: wie soll das noch besser gehen?

winterfeier 2020 04

winterfeier 2020 05

Nicht weniger beeindruckend war der Auftakt des Bühnenprogramms durch die D-Junioren. Eberhard Schramm studierte mit den Nachwuchskickern das Stück „wenn ich nicht auf der Bühne wär, was würde ich dann sein?“ ein. Es verlangte den Jungs alles an Textsicherheit sowie Koordination ab. Die Auswirkung eines verpassten Einsatzes hätte wohl ein blaues Auge zur Folge gehabt. Was jedoch zum Glück nicht geschah und auch bei näherem Betrachten der Akteure nicht zu erkennen war. Logische Konsequenz war das Verlangen einer Zugabe, was das Team vor keine große Herausforderung stellte. Denn voller Überzeugung hatten sie diese natürlich schon vorbereitet.

winterfeier 2020 06

Neben der Unterhaltung der Gäste bietet unsere Winterfeier den richtigen Rahmen für die Ehrung verdienter, langjähriger Vereinsmitgliedern. Dieser Meinung sind wir jedenfalls beim TSV. Und diese gab es in hoher Zahl. Insgesamt wurden 31 Vereinsmitglieder für 25, 40, 50, 60 und sogar 70 jährige treue Vereinszugehörigkeit geehrt. Das sind immerhin ca. 5% all unserer Mitglieder. Die Bilder hierzu werden wir aller Voraussicht nach im nächsten Amtsblatt veröffentlichen.

Und so klang der Abend nach dem Schließen des letzten Vorhanges gegen 23.30 Uhr bei gemütlichen Beisammensein oder in der Bar feucht fröhlich aus. Da tat es der Stimmung keinen Abbruch, dass es uns leider nicht gelungen ist, an beiden Veranstaltungstagen an die Zuschauerzahlen der letzten Jahre anzuknüpfen.

Abschließend würde ich noch gerne jedem einzeln danken, der sich ehrenamtlich in irgend einer Form für das Gelingen der Winterfeier engagiert hat. Sei es das Küchenteam an beiden Tagen, die Bedienungen, alle freiwilligen an den Getränkeausgaben, dem gesamten Auf- oder Abbauteam, der Organisation, den fleißigen Helfern am anstrengenden Sonntagmorgen zum Putzen nach einer kurzen Nacht bis hin zu den Darstellern und deren Unterstützer, dabei nicht zu vergessen die ganzen Kuchenspender. Euch allen ein herzliches DANKESCHÖN! Ohne diese Bereitschaft würde in unserer Gesellschaft vieles verloren gehen. Wenn diese es manchmal auch nicht zu würdigen vermag. Dabei ist mir bewußt, dass ich noch viele, viele vergessen habe. Ihnen gilt selbstverständlich ebenfalls der DANK.


Social Media

FindUsOnFacebok
TSV Öschingen

FindUsOnFacebook
TSV Öschingen - Tennis

Termine

Jahreshauptversammlung
17. Juli 2020
19:00
Sportheim Öschingen
Altpapiersammlung
29. August 2020
08:00
Öschingen
OUZO-Cup 2020
29. August 2020
15:30
Tennisanlage
Altpapiersammlung
26. September 2020
08:00
Öschingen
Altpapiersammlung
12. Dezember 2020
08:00
Öschingen

Spielplan Tennis

Herren

Sonntag, 12.07.2020, 10:00 Uhr
TC Deißlingen- Laufen   -   TA TSV Öschingen
Spielort: Deißlingen

 

Sonntag, 19.07.2020, 10:00 Uhr
TA TSV Öschingen   -   TC Ostdorf 2
Spielort: Öschingen

 

Sonntag, 26.07.2020, 10:00 Uhr
TA TSV Öschingen   -   TA TV Stetten u.H. 2
Spielort: Öschingen