TSV Öschingen – TSV Talheim    1:0 (1:0)

Nach der 2:6-Klatsche beim SV Nehren II präsentierte sich unsere Mannschaft am Sonntag wie verwandelt. Die Einstellung zum Spiel stimmte, Leistungs- und Laufbereitschaft waren hoch, der Siegeswille war stark. Da drängt sich unwillkürlich die Frage auf: Ist unser Team eine launische Diva? Es lohnt sich, in jedem Spiel die oben genannten Tugenden abzurufen und alles für einen Erfolg zu geben. Nicht nur gegen den TSV Talheim!!

Nach anfangs ausgeglichenem Spiel erarbeiteten wir uns zunehmend Spielvorteile. Unser Angriffsspiel war durchdachter, blieb aber zunächst ohne finalen Erfolg. In der 30.Minute musste unser Keeper Markus Hämmerle sein ganzes Können aufbieten, um einen satten Distanzschuss über die Torlatte zu lenken.

 

Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel drang Dominic Mang von links in den Strafraum ein, setzte sich gegen drei Talheimer Abwehrspieler durch und schloss zum 1:0 ab. Eine super Einzelleistung!

 

tsv-tsvtalheim20180422 1

Dominic Mang auf dem Weg zum 1:0

 

Drei Minuten später hatte Malte Bense noch eine gute Chance, auf 2:0 zu erhöhen, aber sein „Lupfer“ wurde vom Gästetorwart noch abgewehrt.

 

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel der Gäste druckvoller. Sie versuchten, mit langen Bällen das Mittelfeld zu überbrücken und so zum Torerfolg zu kommen. Aber unsere Abwehr blieb solide und gefestigt, auch dank einer feinen Leistung unseres Keepers Markus. Mit einer tollen Parade verhinderte er den Ausgleich, als er einen platzierten Kopfball vor der Dreiangel zum Eckball abwehrte.

 

Unsere Konter blieben indes nicht ungefährlich. Maxi Keller hatte noch eine gute Möglichkeit zum 2:0 (61.) und Kapitän Sven Bihler zog aus kurzer Distanz übers Tor (79.). Unser Sieg war verdient und von den Fans mit dem Prädikat „feine Leistung“ quittiert. Man sieht also: Ihr könnt es noch! Nur - solche Spiele möchten wir öfter sehen!

 

tsv-tsvtalheim20180422 2

Marcel Sulz im Zweikampf mit Yannick Schroedter

 

tsv-tsvtalheim20180422 3

Markus Hämmerle mit exzellenter Reaktion

 

TSV I: Markus Hämmerle – Marcel Sulz, Maximilian Staiger, André Grießhaber, Lutz Bense – Patrick Seif, Raphael Lotz – Maxi Keller, Malte Bense (75. Benjamin Schneider), Sven Bihler (C) – Dominic Mang (46. Timo Brandt)