TSV Öschingen – TSV Ofterdingen II    1:1 (1:1)

Achtungserfolg gegen den Meister

Es ist uns bewusst, dass die Ofterdinger angesichts des schon gewonnenen Meistertitels mit mehreren Spielern gegen uns antraten, die sonst auf der Einwechselbank saßen. Wir wollten zu Hause nochmals als Sieger vom Platz gegangen, was uns mit einigen guten Tormöglichkeiten hätte gelingen können.

Der Plan hätte aufgehen können, denn Malte Bense konnte nach schönem Zuspiel schon in der 20. Minute zum 1:0 einloggen. Daniel Rein’s Knaller wurde vom Ofterdinger Keeper gerade noch geklärt (26.) und Malte Bense hatte die falschen Schuhe an, als Benni Schneider ihn mit seinem Zuspiel frei vors Tor brachte (43.).

 

Zwei Minuten zuvor gab es für Maxi Staiger die rote Karte, weil er auf der Torlinie stehend mit einem Reflex den Ball mit der Hand spielte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Philipp Seidel sicher zum 1:1-Ausgleich.

 

tsv-tsvofterdingen 20180603 1

Der Eindruck täuscht – der Handelfmeter war für Markus Hämmerle nicht zu halten.

 

Trotz der Unterzahl im zweiten Spielabschnitt konnten wir das Remis halten. Zuschauer und Spieler waren am Ende mit dem Punktgewinn zufrieden. Vielleicht gelingt uns beim letzten Saisonspiel bei Gomaringen II noch ein Dreier.

 

tsv-tsvofterdingen 20180603 2

„Dance“ vor Fans

 

tsv-tsvofterdingen 20180603 3

Diese Mauer konnte Maxi Keller nur mit einem Schuss übers Tor überwinden.

 

TSV I: Markus Hämmerle – Alexander Schneider, Maximilian Staiger, André Grießhaber, Marcel Sulz – Daniel Rein (77. Lorenz Biscan), Benjamin Schneider – Maxi Keller (Sebastian Stromer), Malte Bense, Sven Bihler (C) (46. Raphael Lotz) – Dominic Mang.