SV Weiler I – SGM Talheim/Öschingen 2:1 (2:0)

Am Sonntag fuhren wir nach Weiler und es wurde wie so oft auf dem dortigen kleinen Sportplatz ein hitziger Kampf. Bei hohen Temperaturen behielt kaum einer einen klaren Kopf.

Bereits nach 6 Minute entschied der Schiedsrichter zu Ungunsten der SGM auf Handelfmeter. In einer unübersichtlichen Situation war Lutz Bense der Ball an den Oberschenkel gesprungen – So war es leider diese Fehlentscheidung, die die erste Niederlage seit ziemlich genau einem Jahr einleitete.

Nach 14 Minuten dann der nächste Rückschlag. Ein direkter Freistoß von Weiler segelte gut getreten über die Mauer und schlug im unteren Eck ein.

Die SGM zeigte zwar wieder großen Einsatz, doch es zeigte sich auch, dass viele Stammspieler urlaubsbedingt ersetzt werden mussten. Diese Tatsache gemeinsam mit der sommerlichen Hitze führte dazu, dass in der zweiten Halbzeit zwar noch der Anschlusstreffer durch Vincenz Dorn gelang aber die letzte Durchschlagskraft fehlte, um noch etwas zählbares mit aus Weiler nehmen zu können.

Am kommenden Wochenende sieht die Personalsituation wieder besser aus – Das ist auch bitter notwendig, da dann wartet der im bisherigen Saisonverlauf verlustpunktfreie Tabellenführer aus Gomaringen.

Aufstellung: Michael Pöppel (45. Min, Raphael Lotz) – Alexander Schneider, Patrick Seif, Lutz Bense, Timo Brandt – Vincenz Dorn, Janis Herppich, Dominic Mang (88. Min, Maximilian Staiger), Christian Pfaffenrodt, Yannick Schrödter – Simeon Müller


Social Media

FindUsOnFacebok
TSV Öschingen

FindUsOnFacebook
TSV Öschingen - Tennis