Auswirkungen der Pandemiestufe 3 auf den Sport

Auf Grund der aktuellen Infektionszahlen sieht sich unsere Landesregierung dazu gezwungen, die Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19 Pandemie wieder drastisch zu verschärfen. Dies hat auch Auswirkungen auf den Amateursport, die bereits am letzten Sonntag im Rahmen unseres Heimspiels gegen den TSV Lustnau spürbar waren. Besonders für diejenigen, die leider keinen Zutritt mehr auf das Sportgelände hatten. Sorry dafür!

SGM Talheim/Öschingen – TSV Lustnau 2:1 (2:0)

In der Anfangsphase war der TSV Lustnau leicht überlegen. Fast aus dem Nichts konnte dann Simeon Müller unsere Führung erzielen und so hatten wir bis zur Halbzeitpause dann ein leichtes Übergewicht. In dieser Phase konnte dann wiederum Simeon Müller den 2 zu 0 Halbzeitstand erzielen.

VFL Dettenhausen II – SGM Talheim/Öschingen II 0:1 (0:1)

In einem ausgeglichenen Spiel konnte die SGM II den Zweiten Sieg in Folge einfahren. Die erste Hälfte war sehr ausgeglichen mit leichten Feldvorteile und einem Chanceplus für unsere Mannschaft. Deshalb war die Führung zur Pause verdient. In der Zweiten Halbzeit wurde das Spiel zerfahrener und die die SGM konnte die Ordnung in der Abwehr nicht immer halten. Trotzdem Glückwunsch zu diesem 3er! Weiter so.

SV 03 Tübingen II – SGM Talheim/Öschingen 1:3 (1:1)

Die Tübinger waren in den ersten 15 Minuten uns deutlich überlegen, sowohl technisch wie auch kämpferisch. So mussten wir verdientermaßen den 1:0 Gegentreffer hinnehmen. Ein Distanzschuss aus ca. 25 Metern konnte unser Torhüter Kevin Knecht gerade noch so abwehren, aber beim Nachschuss war dann selbst er machtlos. Wir kamen nun etwas besser ins Spiel ohne die großen Torchancen zu haben, eine der wenigen Torchancen (wobei es eigentlich keine Torchance war) nutzte Dominic Mang mit einem 25 Meter Volley- Distanzschuss zum eher glücklichen 1:1 Ausgleich.

U17, Erfolgreicher Auftakt im ersten Heimspiel

Ein sportliches Ausrufezeichen setzte unsere B1 gleich zum Beginn der neuen Saison. Gegen den erwartet starken Gegner TSV Betzingen gewannen die Jungs um Kapitän Tom Baumgärtner souverän mit 5:2. Dabei hätte das Spiel kaum unglücklicher beginnen können. Nach gerade mal drei Ballkontakten in den eigenen Reihen bzw. 12 Sekunden Spielzeit stand es 0:1. Einen Rückpass zum eigenen Torwart ließ dieser unglücklich ins eigene Netz durchkullern. Doch anstatt die Köpfe hängen zu lassen, folgte eine Trotzreaktion, die es in sich hatte. Im Hochgeschwindigkeitstempo wurden die Räume zugestellt, der Ball lief wie am Schnürchen durch die eigenen Reihen und Torchance um Torchance wurde herausgespielt. Zwei erzwungene Abstaubertore durch Khalil Mansour und Giuseppe Salvo brachten die 2:1 Halbzeitführung, die jedoch noch kein Ruhepolster darstellen konnte.

Sandplatzsaison geht zu Ende

Am Samstag, 17.10.2020 ist die letzte Chance um auf unseren Sandplätzen nochmal zu spielen. Danach wird unser Platzwart die Tennisnetze bis zum Mai 2021 wieder in den Schrank hängen.

Um die Tennisanlage winterfest zu machen, treffen wir uns am Samstag, 24.10.2020 um 15.30 Uhr.

Social Media

FindUsOnFacebok
TSV Öschingen

FindUsOnFacebook
TSV Öschingen - Tennis

Termine

Altpapiersammlung
12. Dezember 2020
08:00
Öschingen